Glück & Zufriedenheit /Unglück & Leid Bedeutung von Denken – Reden – Tun

Inneres Glück ist von materiellen Umständen oder Zufriedenstellung unserer Sinne unabhängig. Es wurzelt in unserem Geist. Wenn wir einen Genuss kennen gelernt haben, wollen wir ihn wieder haben, weil wir dadurch Glückszustände erreichen. Diese sind in der Regel nur vorübergehend und von kurzer Dauer.

 

Wenn wir den Genuss nicht dauerhaft festhalten können, wird uns immer irgendetwas fehlen und das Gefühl der Unzufriedenheit und des unglücklich Seins entsteht.

 

Diesen Zustand können wird dadurch überwinden, dass wir Gleichmut (innere Zufriedenheit)  entwickeln.

Voraussetzungen für diesen ist das Kennen des eigenen Potentials, der Berufung und der Erkenntnis vom Sinn des Seins.

 

Grundlegend für ein zufriedenes Leben ist das Wissen über das Wirken der positiven Kräfte nämlich der Gedanken, der Worte und des Tuns sowie deren Anwendung. (siehe auch Macht der Gedanken).

 

Auf der Seite zum Thema Philosophie stelle ich Ihnen eine Formel vor, die alle Faktoren berücksichtigt,  welche für Ihr persönliches Glück notwendig sind.