1. Sofia, kannst Du Dich und Deine Arbeit kurz vorstellen? An was glaubst Du und wie möchtest Du anderen dabei helfen Glück und Heilung in sich selbst zu finden?

Als erstes möchte ich mich bedanken, für das Interesse an meiner Arbeit.

Ich heiße Sonja – Sofia, mein Beruf ist meine Berufung. Menschen kommen mit Problemen jeglicher Art zu mir: ob es ihre Gesundheit, ihre Partnerschaft, traumatische Erlebnisse, Arbeitsthemen, Kinder-Elternbeziehungen, Neuanfänge bzw. Veränderungen betrifft. Ich helfe ihnen ihre Bestimmung in ihrem Leben und den Weg zu ihrer Heilung zu finden. Sie gewinnen Klarheit über den Sinn ihres Lebens. Sie bekommen das Wissen über die Zusammenhänge der individuellen problematischen Situation, lernen emotionale Ausgeglichenheit, um Lösungen zu entwickeln und Entscheidungen zu treffen, indem sie Methoden und Werkzeuge in die Hände bekommen, mit denen sie selbst nachhaltig in der Lage sind leichter mit den Herausforderungen des Lebens fertig zu werden. Es gibt die mentale Ebene, dazu gehört der Geist und der Verstand, die emotionale Ebene, welches die Ebene der Seele, des Herzens und der Intuition ist, sowie die physische Ebene, die den gesamten Körper betrifft, mit all ihren Organsystemen und deren Funktionen. Wenn diese 3 Ebenen sich im Gleichgewicht befinden, fühlen sich Menschen gesund, zufrieden und glücklich. Ich helfe Menschen diese Balance herzustellen und für die Dauer des Lebens aufrecht zu erhalten. Zusätzlich für alle Tierfreunde, die daran interessiert sind ihre Tiere besser zu verstehen und glücklich und gesund zu wissen, verhelfe ich ihnen dieses zu erfahren. Viele ungeklärte Fragen können mit Hilfe der Tierkommunikation gelöst werden. Sie schafft eine Herzöffnung und bringt vielen Menschen den Zugang zu sich selbst und ihrer inneren Kraft.

2. Wie wichtig ist es Deiner Meinung nach die Beschwerden, die eine Person hat, ganzheitlich zu betrachten?

Es ist entscheidend, da sich hinter jeder Beschwerde eine Ursache verbirgt, diese findet man auf der mentalen und seelischen Ebene. Ohne diese zu kennen, entsteht kein nachhaltiger Heilungsprozess. Zum Beispiel beim Einnehmen von Medikamenten wie Schmerzmitteln bei Migräne kommt es nur zur oberflächlichen Symptomlinderung und Unterdrückung der eigentlichen Problematik. Die Beschwerden verschwinden nicht dauerhaft, sondern bleiben bestehen. Jede Krankheit ist wie ein Eisberg, wir erleben und sehen nur die Spitze, aber der wesentliche Teil ist in der Tiefe unseres Unterbewusstseins verborgen. Ich führe meine Patienten zu ihren eigenen Erkenntnissen, um die Ursache zu ergründen und zu beheben. Meist ist der Ursprung in ein oder mehreren intensiven, emotionale Erlebnissen begründet, die in der Zellerinnerung gespeichert sind. Unverarbeitete Situationen bringen früher oder später Reaktionen des Körpers in Form von verschiedenen, individuellen Krankheitssymptomen hervor. Dies wiederum wirkt sich als negative Resonanz auf alle Lebensbereiche und das Umfeld der Menschen aus. Deshalb ist es wichtig, das Individuum und sein Leben als Ganzes zu betrachten, um wirkliche Heilung gewährleisten zu können. Ich schenke meinen Klienten Vertrauen und Gewissheit, so begleite ich sie zuversichtlich auf ihrem Weg und in ihren Prozessen sich mit ihrer inneren Kraft zu verbinden. 

3. Mit welchen Methoden arbeitest Du?

 

– Klassische Homöpathie

– Naturheilkunde

– EMDR

– Brain Log

– Sat Nam Rasayan

– Mental-Coaching

– Angebote für Kinder

– Lebensberatung

– Strategische Kommunikation

– Mediator

– Yoga-Therapie

– Image Beratung

– Meditations-Training

– Nummerologie für Lebensberatung

– yogische Nummerologie

– Systemisches Lerncoaching

– metaphysische Methoden

– Tierkommunikation

 

4. Wie hat sich Dein Leben verändert seitdem Du Deiner Berufung nachgehst und die daraus resultierenden Erkenntnisse auf Dein eigenes Leben anwendest?

 

Alles was ich im Leben studiert habe, habe ich auch durchlebt. Im Laufe der Jahre habe ich in all meinen Studien das neu erworbene Wissen in persönliche Erfahrung umgesetzt. Denn nur, wenn etwas erlebt und erfahren wird entstehen Erkenntnisse, die zur Weisheit führen. Das Wissen, welches ich an die Menschen weitergebe, basiert auf dieser tief erlebten Weisheit und meinen persönlichen Veränderungsprozessen, die mein Leben mit Angstfreiheit, Ausgeglichenheit, Klarheit, Dankbarkeit, Zufriedenheit, Geduld, Mitgefühl, Herzlichkeit, Toleranz, Stille, Freude, Glück, Stabilität, Liebe und tiefem Vertrauen zum Leben und allem Lebendigen bereichert haben. Mir ist bewusst, dass wir selbst für alles im Leben verantwortlich sind, nach dem Gesetz von Ursache und Wirkung, denn was Du säst, das wirst Du auch ernten. Dieses Prinzip prägt mein Leben. Ich fühle mich gesund, vital, glücklich und lebendig und bin dankbar, dies an die Welt weitergeben zu dürfen.

5. Welche Tipps kannst Du Menschen geben, die in ihrem Leben eine entscheidende Veränderung herbeiführen möchten? Auf welche Schwierigkeiten könnten sie stoßen?

 

1. Klarheit gewinnen über ihre Situation. Was will ich, was will ich nicht. Was sind meine Ziele. Was kann ich und wie kann ich das was ich will auch erreichen?

2. Eigene Werte erkennen. Was ist für mich wichtig im Leben?

3. Welche Stärken habe ich? – Was kann ich? Und damit verbundene Ziele formulieren.

4. Sich über eigene Schwächen bewusst sein und schauen wie diese Schwächen in Stärken umgewandelt werden können.

5. Nichts persönlich nehmen. Emotional ruhig bleiben. Extrem-Reaktionen vermeiden.

6. Im Hier und Jetzt sein. Bedeutet Vergangenheit ist vergangen, Zukunft ist noch nicht da, jetzt leben wir und bestimmen unsere Lebensqualität.

7. Ganz wichtig, Beharrlichkeit, Kontinuität, Geduld und Selbstvertrauen.

Schwierigkeiten, die in wichtigen Veränderungsprozessen auftauchen können sind Ängste, Zweifel, Mangel an Selbstwertgefühl und Unklarheit der Ziele, Wankelmut und Beeinflussung durch andere, Missverständnisse in der Kommunikation, kein Durchhaltevermögen, fehlende Struktur, Ungeduld, kein Vertrauen in die eigene Intuition.

6. Erlebst Du es noch gelegentlich, dass Dich Situationen aus der Ruhe bringen? Wie oft kommt das noch vor?

Ja, hin und wieder, in ganz seltenen Fällen. Sobald ich feststelle, dass ich im Begriff bin emotional über zu reagieren beginne ich sofort auf meine körperlichen Reaktionen zu achten.

1  Wie verändern sich Herzschlag, Atemfrequenz, Körpertemperatur etc.?

2. Ich werde mir dessen bewusst und beginne diesen Zustand auszugleichen, indem ich meinen Atem verlangsame und tief und lang atme. Dabei zähle ich innerlich, verwende Mantren oder visualisiere positive Bilder, um die negativen, aufrührenden Gedanken, Selbstmitleid und falsche Analyse zu neutralisieren. Dabei verändert sich mein Gedanken-Fokus und positive Energie kehrt zurück.

7. Wo siehst Du Dich in der Zukunft? Was bietest Du an um anderen Menschen auf ihren Weg zu unterstützen?

Neben meiner Praxistätigkeit biete ich eine Reihe sehr interessanter Seminare und Workshops an. Ein effektiver Weg um schnelle Veränderungen in seinem Leben zu initiieren, entsteht besonders aus und in der Gruppendynamik. Es bewirkt schnellere innere Veränderungen und bringt die Chance einer sofortigen Integration ins Alltagsleben. Vermitteltes Wissen in meinen Seminaren und Workshops ist eine erlebbare Erinnerung und zwischenmenschliche Erfahrung, die zur Selbsterkenntnis beiträgt.

Meine Vision ist die „Schule des Herzens“ an der ich seit geraumer Zeit arbeite. Ich stelle mir ein weitläufiges Anwesen vor, wo wir die Bewusstseins-Werdung der Menschen, ihrer Persönlichkeit im Umgang mit sich und Ihrer Umwelt neu definieren können. In dieser Oase der Kraft, der Energie, des Wohlbefindens und Glücks möchte ich einen Ort der interkulturellen und interreligiösen Begegnungen schaffen. Es geht um Anregungen, Wegweisungen und Unterstützungen zur Verwirklichung individueller Träume, Bestimmungen und Wünsche. Dieser Platz soll eine „Schule des Herzens“ werden, in der Herzen geöffnet werden. Dieser Schutz- und Halt- gebende Ort für Kinder und Erwachsene ist ein Navigator fürs Leben.